Agenda Hamburg 2005 | Drucken |
Agenda zum 39. IUG Workshop
in Hamburg, am Mittwoch, den 20.April 2005
 
georg_franzke.jpg
08:45 – 08:59 Anmeldung
08:59 – 09:15 Begrüßung

Herr Georg Franzke
Informix User Group e.V. , Hamburg
Die IUG-Führung besteht aus dem Vorstand und dem Beirat.
Herr Herr Georg Franzke ist Mitglied des Beirates.

 


Key_Juergen1.JPG
09:15 – 10:05

Enhanced Web Services zur sicheren Integration von DBMS in unternehmensweite IT-Infrastrukturen

Herr Jürgen Key
Thinking Instruments AG , Ilmenau

Sichere Einbindung von Datenbanken in unternehmensweite Geschäftsprozesse - eine technische Studie am Beispiel des Zusammenwirkens von Datenbanken, WebServices (AXIS) und Maßnahmen zur Sicherung des Datenverkehrs (XML-Sig und XML-Enc)
Vortrag zum Download
  10:05 – 10:35 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
Marcus_Leinkauf1.jpg
 
10:35 – 11:25

Firewalls - wieviel Sicherheitstechnik braucht man wirklich?

Herr Marcus Leinkauf
HIGH PERFORMANCE GmbH , Hamburg

Worin unterscheiden sich die am Markt angebotenen Modelle (Aufbau, Technologie, Sicherheitstechnik)? Welche Firewall ist die Richtige (Abgleich der Modelle mit den firmenseitigen Anforderungen grosser, mittlerer und kleiner Unternehmen)? Vorgestellt werden Grundlagen, Aufbau, Arbeitsweisen und Anforderungen an heutige Systeme.
Vortrag zum Download

Streit_Christoph1.jpg
11:25 – 12:15

Höhere Sicherheit durch IT-Outsourcing

Herr Christoph Streit
internet4YOU oHG , Hamburg

Die Auslagerung und der Betrieb von Servern in hochsicheren Rechenzentren kann die Verfügbarkeit und Sicherheit ganzer Geschäftsprozesse deutlich verbessern. Anhand verschiedener Beispiele sollen die wichtigsten Aspekte näher erläutert und mögliche Vor- und Nachteile beschrieben werden.
Vortrag zum Download
  12:15 – 13:15 Mittagspause
JAspiazu.jpg
13:15 – 14:00 Wir über uns: Neues von der IUG

 

Herr Dr. Julio Aspiazu
Informix User Group e.V. , Hamburg

Erfahrungen und Ergebnisse unserer Teilnahme an der CeBIT 2005. Bericht über die Mitgliederversammlung 2005, IUG-Treffen auf der CeBIT. Kontakte mit Frau Janet Perna und Herrn Baba Zoumanigui. Nächste IUG-Workshops in Frankfurt a.M., Juni 2005, München, November 2005. Partner-Programm der IBM im Informix-Umfeld.
Vortrag zum Download

Bericht: IBM Informix® Dynamic Server v10.0 (Herr Alexander Huth)
Bericht zum Download

Bericht: IBM Partnership Solution Center (Herr Jörg Ludwig)
Bericht zum Download

Neische_Armin.jpg  14:00 – 14:50

Integration von Signaturen in Kerntechnologien/Datenbanken

Herr Armin Neische
timeproof TIME SIGNATURE SYSTEMS GmbH , Hamburg

Die Nachvollziehbarkeit digitaler Geschäftsprozesse wird in Zukunft eines der wichtigsten Themen in der Datenverarbeitung sein. Einige Länder (z.B. USA) schreiben dies bereits gesetzmäßig vor (Sarbanes Pxley Act). Der Vortrag wird Möglichkeiten aufzeigen, wie diese Vorgaben technisch umgesetzt werden können.
Vortrag zum Download

  14:50 – 15:20 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
Luecke_Henry1.jpg
 
15:20 – 16:10

IT-Security und Company Security Bestandteile des Unternehmenserfolgs

Herr Henry Lücke
Next GmbH , Frankfurt am Main

Sicherheit ist mittlerweile ein Bestandteil des Unternehmenserfolgs. In der Erfüllung verschiedenen Anforderungen von Kunden, Gesetzgebern, Börsenauflagen und im Wettbewerb hat Sicherheit einen erheblichen wenn auch zum Teil verdeckten Anteil. Es wird über die aktuellen Erkenntnisse zu Anforderungen, Bedrohungsszenarien, Analyseverfahren und Maßnahmen zur integrierten Sicherheit berichtet.
Vortrag zum Download

Mohr_Volker1.JPG
16:10 – 17:00

"Systemmanagement mit IBM Tivoli"

Herr Volker Mohr
IBM Deutschland GmbH , Hamburg

Die Produkte der IBM Tivoli Palette umfassen Lösungen für die Überwachung und Steuerung von Systemen, Sicherheitssoftware und das Speichermanagement. Durch die Integration der Omegamon Familie und neue Themen wie Provisionierung und Orchestrierung haben sich die Einsatzbereiche von Tivoli Produkten in der letzten Zeit weiter vergrößert.
Vortrag zum Download
 
  17:00 Diskussion und Ende der Veranstaltung
 

 
Entwicklung und Design: Informix User Group e.V.