Agenda Düsseldorf 2007 | Drucken |
Agenda zum 45. IUG Workshop
in Düsseldorf, am Donnerstag, den 24. Mai 2007
 
georg_franzke.jpg 08:45 – 08:59 Anmeldung
08:59 – 09:15 Begrüßung

Herr Georg Franzke
Informix User Group e.V. , Hamburg

Die IUG-Führung besteht aus dem Vorstand und dem Beirat.
Herr Georg Franzke ist Mitglied des Beirates

 


Kurek_Christoph.jpg
09:15 - 10:05

Datenqualität sicherstellen durch die Bereinigung von Datenquellen

Herr Christoph Kurek
Scarus GmbH & Co. KG , Mannheim

Anhand von Beispieldaten werden typische Datenqualitätsprobleme in Datensätzen aufgedeckt und die Schritte zur Bereinigung aufgezeigt. Dieses umfasst neben dem "Scan" eines einzelnen Datenbestandes auch die Integration verschiedener Datenquellen.
Vortrag zum Download
  10:05 - 10:35 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
Stefan_Sander.jpg 10:35 - 11:25

Business Intelligence

Herr Stefan Sander
IBM-Deutschland GmbH , Hamburg

Business Intelligence unterstützt die Entscheidungsfindung im Unternehmen durch die Auswertung vorhandener Daten und hilft bei der Optimierung von Geschäftsprozessen. Die so gewonnenen Analysen helfen dabei, unternehmerische Entscheidungen schnell und effektiv treffen zu können. Der Vortrag greift aktuelle Trends im BI Markt auf und zeigt Lösungsmöglichkeiten am Beispiel der IBM Produkte Alphablox und Dynamic Warehousing.
Vortrag zum Download
Hostombe_Andre.jpg
11:25 - 12:15

Information Warehousing und Controlling für das Output Management

Herr Andre Hostombe
Group 1 Software GmbH , München

Im Mittelpunkt des Vortrages steht die Group 1 Lösung „Data Flow“. Data Flow ist für die Bereiche Datenmanagement, Datenzugriff und –aufbereitung, Reporting und Analyse einsetzbar. Kernthema ist die Aufbereitung der Daten aus verschiedenen Vorsystemen für die Dokumentengenerierung, d. h. für Informationen, die zum Beispiel in Rechnungen, Kontoauszügen, Verträgen etc. vorkommen. Dabei wird der Datenzugriff auf verschiedene Datenbanken gezeigt, die grafische Aufbereitung und Analyse der Informationen, sowie der gesamte Prozess bei der Dokumentengenerierung (Zusammenführung von Dokumenten mit den Daten). Data Flow ermöglicht hierbei ein Tracking bei der Dokumentenproduktion und in die Ausgabe in Reports, sowie deren elektronische Verteilung.
Vortrag zum Download
 
  12:15 - 13:15 Mittagspause 
Aspiazu_Julio.jpg
13:15 - 14:30 Podiumsdiskussion

Herr Dr. Julio Aspiazu
Informix User Group e.V. , Hamburg

Die gute Zusammenarbeit zwischen Kunden, Partnern, Distributoren und IBM ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Informix-Gemeinschaft. Bei der Podiumsdiskussion stehen die Verantwortlichen aus unterschiedlichen Bereichen „Rede & Antwort“:

  • Cebit 2007
  • Zusammenarbeit mit Partnern
  • Kundenbetreuung
  • Zukunftsperspektiven für Informix
  14:30 - 15:00 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
IBM_Agenda.jpg 15:00 - 15:50

"Mach 11"

Herr Kevin Brown
IBM-United States

Kunden, Partner und alle Interessenten haben hier die Möglichkeit, sich mit den neuen Features des IBM Informix Dynamic Servers zu den Themenkreisen Ease-of-Use, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit vertraut zu machen.

Frye_Matthias.jpg  15:50 - 16:45

'Analysis for the Masses' - Was Sie über BI 2.0 wissen sollten.

Herr Matthias Frye
QlikTech Deutschland GmbH , Düsseldorf

Computerwoche: In-Memory Konzept stellt Wirtschaftlichkeit bisheriger Ansätze im Business Intelligence in Frage (Oktober 2006) Gartner erwartet, dass in fünf Jahren bereits 70% aller Global-1000-Unternehmen die Arbeitsspeicher basierende Auswertung von Detaildaten aus Performance-Gründen favorisieren. QlikTech erklärt, was es mit In-Memory Analyse auf sich hat und zeigt, wie Sie schnellere Ergebnisse durch diese neuartige Analysetechnik erzielen können.
Vortrag zum Download
 
  16:45 - 17:00 Diskussion und Ende der Veranstaltung
 
 
Entwicklung und Design: Informix User Group e.V.