Agenda Hamburg 2011 | Drucken |
Agenda zum 58. IUG-Workshop
in Hamburg, am Dienstag, den 18. Oktober 2011
frank_siemon1.jpg
08:45 – 08:59 Anmeldung
08:59 – 09:15 Begrüßung

 

 

Herr Frank Siemon /IBM Deutschland GmbH , Hamburg
Direktor Partnership Solution Center Nord, IMT Germany

 


bytec1.gif
09:15 – 10:05

Informix in der Praxis 

Informix als Datenbasis in verschiedensten Branchen - Referenzbeispiele
Herr Richard Luft /Bytec Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
Vortrag zum Download
Informix zieht die Männer an - ein Beispiel aus der Textilindustrie
Frau Nadine Brehm /AVM Solutions GmbH, Aschaffenburg
Vortrag zum Download
Es wird aufgezeigt, wo Informix überall seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Für Informix gibt es weder geografische noch funktionale Grenzen. Ob bei der Telecom in Singapur oder beim Textilhersteller in Deutschland, Informix liefert den Applikationen blitzschnell und zuverlässig die Daten.
  10:05 – 10:35 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
Alain_Siverly.jpg
10:35 – 11:25

"VENTAS, ein ERP erstellt mit A4GL"  

Herr Alain Siverly /VENTAS AG, Hamburg
Stand des Projektes A4GL - eine OpenSource-Alternative im 4GL-Umfeld. Vorstellung der ERP-Software "VENTAS", die auf A4GL portiert wurde. Erfahrungen bei der Umsetzung der Portierung.
  • Welche Vorteile bietet diese Entwicklungsumgebung?
  • Welche Einschränkungen sind vorhanden?
  • Welche Unterstützung können Softwareentwickler erwarten?
Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag beantworten.
dawo_stephan1.jpg
11:25 – 12:15

Schatten-IT - Fluch oder Segen?
Schatten IT durch zukunftssichere Java-Anwendung ablösen

Herr Stephan Dawo /agentes GmbH, Kassel
Ausgangssituation:
  • Anforderungen der Fachabteilungen nach schnell verfügbaren Lösungen
  • Konzern-IT kann oft nicht zeitnah genug "liefern"
  • Behelfsmäßiger, pragmatischer Lösungsansatz durch Eigenentwicklungen im Fachbereich, nicht selten basierend auf Excel

Folge:

  • Fehlende Revisionssicherheit
  • oft keine Einhaltung von Richtlinien (BaFin)
  • hohe Fehleranfälligkeit
  • Weiterentwicklung neuer Features nur schwer möglich, da meist nur der Autor / Ersteller der Anwendung / Lösung in der Lage dazu wäre
  • kleine Lösungen wachsen oft sehr schnell und stoßen an technische Grenzen (z.B. Berechtigungssystem für Excel-Dateien)
  • Entstehende Diskrepanz zwischen Fachbereich und IT
Lösung:
  • Ablösung dieser Schatten IT mit aISP 2.0 unter Einbeziehung der Fachabteilung
Vortrag zum Download
  12:15 – 13:15 Mittagspause
Aspiazu_Julio2.gif
13:15 – 14:00

Wir über uns

Herr Dr. Julio Aspiazu /Informix User Group e.V., Hamburg

  • Bericht über die Mitgliederversammlung vom 17.10.2011
  • Erfahrungen und Ergebnisse unserer Teilnahme an der Infobahn 2011
  • Rückblick auf die Informix-Aktivitäten und Veranstaltungen aus 2010
  • Neue Perspektiven für Informix-Partner und Endkunden mit Hilfe der Distributoren
jan_winter.jpg
14:00 – 14:50

Vom Fischerjung zum Social Media Coach, warum genau das gut passt 

Herr Jan H. Winter /Jan H. Winter Unternehmerberatung, Hamburg
Der Vortrag stellt die Bedeutung von Social Media im Verkauf und im Service dar. Der Vortrag stellt auch den Zusammenhang vom Social Media zu heutigen Datenbank Entwicklungen her.
 
Dabei möchte Jan H. Winter folgende Fragen beantwortet sehen:
  • Was ist Social Media?
  • Wer ist in Social Media aktiv?
  • Wie wird Social Media genutzt?
  • Wie kann Social Media von Unternehmen genutzt werden?
  • Worauf müssen Unternehmen hierbei achten?
  • Warum nicht alles bierernst sein sollte!
  • Und was hat Social Media mit Fischen zu tun?
  14:50 – 15:20 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
adaptris.gif
15:20 – 16:10
Software-Entwicklung mit Genero
Herr Uwe Holtkamp /Adaptris Deutschland GmbH, Bremen
Herr Walter Königseder /Four J`s GmbH, München
Genero eignet sich nicht nur zur Migration von vorhandenen Informix 4GL-Applikationen hin zu einer modernen Oberfläche, sondern ist ebenfalls interessant für Neuentwicklungen. Es bringt sehr viele Neuerungen gegenüber I-4GL mit und damit Möglichkeiten, die bisher nicht gegeben waren.
Wir möchten einen Überblick über Genero, die Erweiterungen und die Zukunftsaussichten dieser Sprache geben.
ibm.gif
16:10 – 17:00

Informix - die 'Grab Bag' Session  

Herr Alexander Körner /IBM Deutschland GmbH, München
Herr Michael Köster /IBM Deutschland GmbH, München
'Grab Bag' kommt aus dem amerikanischen Englisch und bedeutet soviel wie 'Wundertüte' oder 'Grabbelsack'. Lassen Sie sich einfach überraschen, wenn die beiden Referenten Ihnen aktuelle Neuigkeiten rund um das Thema Informix vorstellen werden. Von coolen neuen Features, der einen oder anderen Neuigkeit, die eigentlich erst auf der IOD in Las Vegas offiziell vorgestellt werden wird, bis hin zu beeindruckenden neuen Performance Benchmark-Zahlen haben wir so einiges in diesem 'Grab Bag' für Sie versteckt.
Vortrag zum Download  
  17:00 Ende der Veranstaltung
 
Entwicklung und Design: Informix User Group e.V.